Workshop: STIMMig unterrichten

Training zur stimmlichen, sprecherischen und körperlichen Präsenz

 

Hintergrund

Lehrkräfte sind im beruflichen Alltag stimmlich und sprecherisch in höchstem Maße gefordert. Sie sind in einem sogenannten Sprechberuf tätig. Für die hohe stimmliche Belastung sind sie jedoch oftmals nicht ausgebildet. Daher ist es notwendig, die Stimme regelmäßig zu trainieren, und das schon während des Studiums.

Ziel

Ziel eines Stimmtrainings für Lehramtsstudierende ist es, sie für ihre individuelle Stimme und Sprechweise zu sensibilisieren und diese in verschiedenen Kontexten kennenzulernen. Dabei erproben sie, wie eine leistungs-, modulations- und tragfähigere Stimme ausgebildet werden kann. Darüber hinaus zeigt ein solches Training den Studierenden Strategien auf, wie sie ihre Stimme langfristig und dauerhaft gesund erhalten können.

Workshop-Inhalte

  • Wo ist Ihr Standpunkt in der Welt? – den Körper wahrnehmen und bewusst einsetzen
  • Ihre Atmung – Ihre Energiequelle! – das Zwerchfell trainieren und die Atmung kräftigen
  • Stimmig sein! – die Stimme trainieren und kräftigen für mehr Klarheit, Resonanz, Überzeugungskraft
  • „Kirche“ oder „Kirsche“? – deutlich und verständlich artikulieren damit das Gemeinte auch ankommt
  • Husten, Halsschmerzen, Heiserkeit? - die Stimme pflegen und gesund erhalten
  • Vom Kleinen zum Großen! – Übungen auf Wort- und Satzebene, sowie Übungen an Texten und im freien Sprechen über berufsrelevante Themen und in verschiedenen Situationen

Termine

Der fakultative Workshop findet ab sofort regelmäßig in der vorlesungsfreien Zeit statt. Konkrete Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.